Holz heißt Zukunft

Die größte Innovation der Natur: Bäume

Mehr erfahren

Ausschreibung Schnittstellenprogrammierug

Um die nachhaltige Entwicklung der Holzwirtschaft im Allgäu voranzutreiben, ist Aufbau einer Allgäuer Holzkette mit hoher Wertschöpfung in der Region wird als zentrales Ziel definiert worden. Für eine detailliertere Besprechung und zur weiteren Abstimmung stehen wir gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihre Angebotsabgabe ...

mehr

Eisenacher Erklärung: Forstwirtschaft fordert Kurswechsel in der europäischen und nationalen Waldpolitik

Forstbranche stellt Berlin und Brüssel Mängelliste aus und zeigt auf, wie Walderhalt und heimische Holzversorgung gesichert werden können.

mehr

Ausschreibung Moderationsleistungen

Um die nachhaltige Entwicklung der Holzwirtschaft im Allgäu voranzutreiben, ist Aufbau einer Allgäuer Holzkette mit hoher Wertschöpfung in der Region wird als zentrales Ziel definiert worden. Für eine detailliertere Besprechung und zur weiteren Abstimmung stehen wir gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihre Angebotsabgabe ...

mehr

Projekts Digitales Wald Holz Netzwerk

Digitalisierung der Holzbereitstellung zwischen Forst und Sägewerk.
Wir suchen einen erfahrenen IT-Dienstleister der uns bei der Umsetzung des Kernprozesses zwischen Forstlichen Zusammenschlüssen und dem Sägewerken im Bereich der Holzbereitstellung unterstützt, in dem dieser digitalisiert wird.

mehr

Bilddatenbank Holzforum Allgäu

Network4wood hat bereits eine umfassende Bilddatenbank aufgebaut, die verschiedene Aspekte der Wertschöpfungskette im Holzbau abdeckt. Aktuell fehlen jedoch noch Bilder aus dem Bereich Zimmerei/Holzbau. Wenn Sie also ein Holzbauprojekt durchführen oder kennen ...

mehr

Erkenntnisse zum Eschentriebsterben

Zum Abschluss des Waldklimafonds-Forschungsvorhabens FraxForFuture liegt nun ein Handlungsleitfaden zum Umgang mit dem Eschentriebsterben vor. Zusammen mit dem Boniturschlüssel ist er ein wichtiges Forschungsergebnis für die forstliche Praxis auf dem Weg zum Erhalt der Esche als Wirtschaftsbaumart.

zur Leitfaden

Holzbauinitiative Bayern

Eine positive Zwischenbilanz der Initiative Holzbau Bayern ziehen Forstministerin Michaela Kaniber und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden. Der Holzbau soll in Bayern zum Standard werden, fasste die Ministerin zusammen. Mit dabei ist Josef Ambros vom Holzforum Allgäu.

weiter Infos

Bewerbungsaufruf 2024: Innovative Produkte und Projekte mit Nachwachsenden Rohstoffen gesucht

Bis zum 30. April 2024 können sich Unternehmen, Institutionen, Verbände, Vereine, Kommunen oder Privatpersonen bei C.A.R.M.E.N. e.V. um die Preise bewerben. Beide Preise sind mit je 10.000 Euro dotiert.

mehr

Filmdokus Holzbau „Auf Holz Bauen“

Die Holzverwendung im Bauwesen als wirtschaftlich bedeutsamster Bereich der holzbasierten Bioökonomie kann zu konkreter Umweltentlastung führen. Technisch wie ökonomisch besonders prädestiniert ist der Holzbau für die Innenentwicklung von Städten.

zur Filmdoku

Ausschreibung Digitales Wald Holz Netzwerk

Wir suchen einen erfahrenen IT-Dienstleister zur Entwicklung und Erweiterung unserer digitalen Plattform, die den Holztransport vom Wald zum Sägewerk digitalisiert und optimiert.

Angebotsabgabe bis zum 11.03.2024

mehr
Für die
Wertschöpfungskette
Für den
Klimaschutz
Für die Region und
ein gesundes Leben

Regionalorganisation
im Allgäu der
Forst-Holz-Branche

Wir sind der einzige Querschnittsverein im Allgäu, der die komplette Wertschöpfungskette vom stehenden Baum bis zum fertigen Produkt umfasst und lebt.

Mehr erfahren

Was uns auszeichnet? Neben unseren verschiedensten Projekten sicherlich die lebendige Mitgliederstruktur.

102
Mitglieder

Forstwirtschaft Holzlogistik Sägewerk Planungs-/Architekturbüro
Holzbau /
Zimmerei
Holzveredelung /
Schreinerei
Holzhandel Energie

Weitere Unternehmen
und Institutionen

Mitgliedsbetriebe

Meldungen

Ausschreibung Schnittstellenprogrammierug

Um die nachhaltige Entwicklung der Holzwirtschaft im Allgäu voranzutreiben, ist Aufbau einer Allgäuer Holzkette mit hoher Wertschöpfung in der Region wird als zentrales Ziel definiert worden. Für eine detailliertere Besprechung und zur weiteren Abstimmung stehen wir gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihre Angebotsabgabe ...

mehr

Eisenacher Erklärung: Forstwirtschaft fordert Kurswechsel in der europäischen und nationalen Waldpolitik

Forstbranche stellt Berlin und Brüssel Mängelliste aus und zeigt auf, wie Walderhalt und heimische Holzversorgung gesichert werden können.

mehr

Ausschreibung Moderationsleistungen

Um die nachhaltige Entwicklung der Holzwirtschaft im Allgäu voranzutreiben, ist Aufbau einer Allgäuer Holzkette mit hoher Wertschöpfung in der Region wird als zentrales Ziel definiert worden. Für eine detailliertere Besprechung und zur weiteren Abstimmung stehen wir gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihre Angebotsabgabe ...

mehr

Termine

22. Juli 2024 (online) 4. Timber Talk – Entwurfshacks Holzbau

Mit der Online-Vortragsreihe TimberTalk informieren wir jeden 4. Montag im Quartal Architekten, Planer und alle Interessierten über Neuheiten oder Wissenswertes im Holzbau. Kooperationspartner sind die Wirtschaftsförderung Traunstein „Chiemgau GmbH“ und das Graphisoft Center „Schnitzer&“. zur Anmeldung

19. - 21. September (Erkheim) Die konsequente Konferenz: Der Baufritz-Klimagipfel

Der Klimawandel ist Fakt. Und die Bau- und Energiewende schaffen wir nur gemeinsam. Baufritz-CEO Dagmar Fritz-Kramer, Gewinnerin des Deutschen Umweltpreises 2023, sieht ihre Vorreiterrolle im klimafreundlichen Holzbau als Verantwortung. Deshalb initiiert sie den Baufritz-Klimagipfel. Vom 19. bis 21. September 2024 in Erkheim/Allgäu. mehr Infos

17. und 18. Oktober 2024 (A-Bad Ischl) Holz Haus Tage 2024

Im Mittel­punkt der 18. 'Holz_Haus_­Tage', die erneut in Koope­ra­tion mit der Bundes­in­nung Holzbau und dem Öster­rei­chi­schen Fertig­haus­ver­band durch­ge­führt werden, stehen aktu­elle Trends aus Wissen­schaft und Technik. Die Inhalte des beliebten Bran­chen­treffs schließen an die erfolg­rei­chen Themen­stel­lungen der Vorjahre an. zur Anmeldung

»Würde ein Konzern wie BASF heute den Werkstoff Holz neu erfinden, wäre das wohl der Hightech Baustoff schlechthin. Wir alle – Erzeuger, Planer und Handwerker – müssen uns für heimisches Holz stark machen und die vielen Vorzüge, die der nachhaltige Werkstoff bietet, wieder ins Zentrum unserer Arbeit rücken.«

Matthias Brack Mitglied und Geschäftsführer, Brack Wintergarten

»Aus ökologischer Sicht ist Holz alternativlos: Eine Holzarchitektur speichert CO2 statt durch Emission die Umwelt zu belasten, braucht vergleichsweise wenig Energie in der Erstellung, ist bei richtiger Konstruktion energiearm zu reparieren, gut zu sanieren und sehr stark im Recycling. Zudem ist der Baustoff durch Optik, Struktur und Geruch eine Wohltat, insbesondere in geradlinigen und mutigen Architekturen.«

Prof. Architekt Wolfgang Huß Hochschule für angewandte Wissenschaft Augsburg

»Der Bewuchs dieser Erde, speziell der Wald, sichert die Grundlage des Lebens. Er schenkt uns auch das Holz – einen wunderbaren, viel verwendbaren und faszinierenden Werkstoff. Er steht uns in unvorstellbarer Vielfalt und Fülle zur Verfügung.«

Ignaz Einsiedler Mitglied und Geschäftsführer, Allgäuer Wert- und Edelholz

Wald nützen heißt Klima schützen. Holz ist ganz sicher einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine Transformation der Gesellschaft in die Nach-Fossil-Ära, denn der natürliche Rohstoff steht unbegrenzt in der Region zur Verfügung und wächst permanent nach.

Egal, ob als Bau-, Brenn- oder als Dämmstoff: Holz ist effizient und flexibel verwendbar. Was Holz auch kann? Indem wir uns mit ihm umgeben, tun wir Körper und Geist etwas Gutes. Holz beruhigt und entschleunigt. Nicht umsonst gehen wir zum Abschalten gerne in den Wald, relaxen am Lagerfeuer oder beschäftigen uns kreativ und handwerklich mit Holz.

Der Holzbau mit seiner hocheffizienten und intelligenten Kombination der stofflichen und energetischen Verwendung muss ein wichtigter Bestandteil für die Erreichung der von unseren Landkreisen formulierten Energie- und Klimaschutzziele werden.