Holzbau Kompakt – Landwirtschaftliches Bauen mit Holz: Stärkung der regionalen Wertschöpfungskette, Rahmenbedingungen und Zukunftswege

Holzforum Allgäu e. V. :: Holzbau Kompakt – Landwirtschaftliches Bauen mit Holz: Stärkung der regionalen Wertschöpfungskette, Rahmenbedingungen und Zukunftswege

Holzbau Kompakt. Aus der Praxis. Für die Praxis.
Eine Veranstaltungsserie mit vier Terminen für Experten, Entscheidungsträger und Neugierige, präsentiert vom Holzforum Allgäu e.V.

Zum Download Holzbau Kompakt Flyer 2019

 

Landwirtschaftliches Bauen mit Holz: Stärkung der regionalen Wertschöpfungskette, Rahmenbedingungen und Zukunftswege
04.04.2019, 18:00-20:00 Uhr, Grünes Zentrum Immenstadt

Jochen Simon (Institut für Landtechnik und Tierhaltung, BauForumBayern in der ALB-Bayern e.V.)

Kennen Sie den Holzbedarf für 150 Kuhplätze? Mit welchen Kosten ist für einen solchen Bau im Verhältnis zu seinem Konterfei aus Stahl zu rechnen? Im ersten Teil seines Vortrags betrachtet der Referent Jochen Simon die Holzbauwerke aus verschiedensten Betrachtungswinkeln und geht auch auf eventuelle Hemmnisse von Seiten der Landwirte ein. Darüber hinaus präsentiert er die Ergebnisse eines 2,5-jährigen Holzfeuchte-Monitorings in landwirtschaftlichen Nutzgebäuden, das in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Winter und Dr. Dietsch vom Lehrstuhl für Holzbau und Konstruktion an der Technischen Universität München realisiert wurde. Im dritten Vortragsteil übernimmt Simons Kollege Ferdinand Oberhardt und stellt einen neuen Leitfaden zum Bauen mit Holz in der Landwirtschaft ohne vorbeugenden chemischen Holzschutz vor, der in Ergänzung zur DIN 68800 für Planer, Zimmerer und Landwirte voraussichtlich zum wichtigen Grundlagendokument werden wird.In seinem Vortrag stellt der leidenschaftliche Brückenbauer Prof. Michael Flach Bauwerke vor, die seinen Namen tragen, aber auch Ideen für neue Brücken, die gerade für Innsbruck, einer Stadt die sich ihren Namen redlich verdient hat, aber auch für andere Orte hochinteressante und hoffnungsvolle Perspektiven schaffen, die besonders in Zeiten des Klimawandels eine umso höhere Bedeutung erfahren.

Jochen Simon leitet an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft die Arbeitsgruppe Landwirtschaftliches Bauwesen und forscht mit dem Fokus auf zukunftsfähige Stallanlagen im Kontext von Tierwohl, Arbeitswirtschaft, Entwicklungsfähigkeit, Ressourceneffizienz bis hin zum Bauen in der Kulturlandschaft. Die Erkenntnisse aus der Projektarbeit werden regelmäßig über Vorträge und Veröffentlichungen an Interessensgruppen weitergegeben.

ZUR ANMELDUNG UND TICKETBUCHUNG

Einzelne Veranstaltung: € 40,-
Alle Veranstaltungen: € 120,-

Tickets an der Abendkasse sind für € 50 ,- erhältlich.
Auszubildende und Stundenten mit Nachweis erhalten Tickets zum Sonderpreis von € 10,- je Veranstaltung.

Alle Veranstaltungen werden für Mitglieder der Zimmerer-Innungen mit je 50 3*-Meisterhaft-Punkten gewertet. Mitglieder der Bayerischen Ingenieurkammer-Bau bekommen für jede Veranstaltung 2,50 Zeiteinheiten. Die Anerkennung für Mitglieder der Bayerischen Architektenkammer mit Fortbildungs- stunden wurde beantragt.

Zu den drei weiteren Veranstaltungen:

  • 21.03.2019, 18:00 Uhr, Prof. Michael Flach // Faszination moderner Holzbrücken: Erfahrungen und Chancen auf dem Weg zu neuen Ufern (alle Infos)
  • 28.03.2019, 18:00 Uhr, Dr. Klaus Vogel // Luft-Leckagen: Bewertungswege zwischen Panik und Gleichgültigkeit (alle Infos)
  • 11.04.2019, 18:00 Uhr, Georg Bechter // Bauen mit Holz und Stroh: Wir Architekten bauen Prototypen (alle Infos)

Anfahrt:

Grünes Zentrum Immenstadt
Kemptener Str. 39
87509 Immenstadt (Allgäu)

Kontakt für weitere Informationen und Rückfragen:

info@holzforum-allgaeu.de
+49 8323 998 36 20

» zurück

VOILA_REP_ID=C1257B89:0041A650