Vorstellung der Herkunftszertifizierung AllgäuHolz in Wildpoldsried

Holzforum Allgäu e. V. ::  Vorstellung der Herkunftszertifizierung AllgäuHolz in Wildpoldsried
vergrößern

Herkunftszertifizierung AllgäuHolz 

Vorstellung der Regionalmarke AllgäuHolz 
vor Schreinern bei der Wert- und Edelholz GmbH in Wildpoldsried am 29.05.2017


'Die Wertschöpfungskette vom Baum bis zum fertigen Möbelstück nachvollziehbar und für den Kunden greifbar zu gestalten. Das bietet die Marke AllgäuHolz ab jetzt.' Mit diesen Worten richtete sich Hugo Wirthensohn, 1. Vorstand des Holzforum Allgäu, an die Schreiner, die zur Vorstellung der neuen Herkunftsmarke AllgäuHolz nach Wildpoldsried gekommen waren.  
 
Doch eine Regionalmarke lebt nur durch wirksame Betriebe mit ausgezeichneten Produkten und ein funktionierendes regionales Netzwerk. Eine starke Marke benötigt starke Partner. Die Allgäuer Schreiner spielen hier eine besondere Rolle, denn sie haben direkten Kundenkontakt. AllgäuHolz kommt hier doppelt zum Tragen: einerseits kann mit der neuen Marke eine bereits bestehende Nachfrage nach regionalem Holz konkret zertifiziert werden, andererseits kann mit einer eindeutigen Herkunftszertifizierung auch eine neue Nachfrage geschaffen werden. 
 
Bislang hatten viele Anbieter von Holzprodukten das Problem, dass es keinen geeigneten Nachweis für heimisches Holz gab. Mit der neuen Regionalmarke hat dies ein Ende. Anhand einer eindeutigen Kennzeichnung kann nun genau nachvollzogen werden, woher das verwendete Holz stammt. Dank GPS Koordinaten bis auf den Meter genau. Ein Vorgehen, dass auch bei der Wert- und Edelholz GmbH in Wildpoldsried bereits großflächig zum Einsatz kommt.
 
Wer das Zertifikat erhalten hat, kann das Logo fortan in seiner kompletten Unternehmenskommunikation verwenden, bekommt eine Herkunftszertifizierung und gegebenenfalls für Produkte einen Einzelnachweis. Sprich: Etwas konkretes, mit dem geworben werden kann.

Die Herausforderung, ein Motor für die Entwicklung des ländlichen Raumes zu sein, erfordert allerdings nicht nur ideellen Rückhalt, wie die Mitgliedschaft im Holzforum, sondern auch finanziellen. So kostet die Verwendung der Herkunftszertifizierung 200 Euro jährlich. 

Downloads

Typ Dokument (Dateiname) Dateigröße
pdf Pressemitteilung zur Vorstellung der Herkunftszertifizierung AllgaeuHolz 29.05.2017.pdf 128,3 KB

» zurück

Galerie

VOILA_REP_ID=C1257B89:0041A650